Reifendruck Kontrollsystem

Die EU hat festgelegt, dass bis 2014 alle neu hergestellten Autos in der der Europäischen Union mit TPMS-Systemen ausgestatten sein müssen, wobei bei den meisten ‚direkte' Sensoren eingesetzt werden, die entweder Teil des Ventilschafts oder im Rad befestigt sind. Diese übertragen Ihre eigene Identnummer, zusammen mit dem Druck, der Temperatur und weiteren Daten an die ECU des Fahrzeugs. Jedes Mal, wenn ein TPMS-Sensor ersetzt wird, muss die ECU mit der neuen ID und deren Position am Fahrzeug neu programmiert werden. Unsere Website bietet ein vollständiges Produktportfolio, Ratschläge und Fachwissen über TPMS-Technologien und TPMS-Geräte sowie regelmäßige Support-Informationen bezüglich Reifendrucküberwachungssystemen. 

 

An Dienstag, den 10. März 2009 genehmigte das Europäische Parlament in Straßburg offiziell einen Richtlinienvorschlag der Kommission, der die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen in Europa erleichtern und ändern sollte. Gleichzeitig führt dieser Vorschlag eine Reihe von Durchführungsmaßnahmen ein, die die Annahme von einigen bewährten bestehenden Technologien wie Reifendrucküberwachungssystemen (und ESP) auferlegen.

Für die Einführung von TPMS-Systemen wird eine zwei-jährige Phase gewährt; mit Beginn am 1. November 2012. Artikel 13.1. bis 13.4 des angenommenen Textes besagt, dass alle Fahrzeuge, die nach diesem Datum typgenehmigt werden, mit TPMS-Systemen ausgestattet werden müssen sowie alle Fahrzeuge, die nach dem 1. November 2014 hergestellt werden.